Tanzworkshop

Tanzworkshop: Gefühle in Bewegung bringen

Quelle :https://www.flickr.com/people/waldopepper/

Du möchtest dich lieber bewegen als in „staubigen“ Akten zu stöbern? Dann nimm an unserem Tanzworkshop teil! Im Folgenden erzählen Mara und Line von dem Kollektiv Queering Ballfolk was dich bei einer Teilnahme erwartet:

Das Ziel des Tanzintensiv-Workshops ist es, Erfahrungen, Gefühle und Assoziationen die wir als Gruppe zu der Zeit des Nationalsozialismus haben, zu erforschen und in Bewegung und Bilder umzusetzen.

Der Tanzworkshop besteht aus 5 Treffen und wurde konzipiert, um sich aus tänzerischer Perspektive gemeinsam an den Faschismus in Europa in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts zu erinnern. Wir erweitern so unser Repertoire uns auszudrücken. Wir entwickeln eine Sprache durch Bewegungen und Bilder und setzten uns auf künstlerischer Ebene mit uns und der Gruppe auseinander. Im kreativen Prozess kann im Gruppenkollektiv eine Choreografie für das Stadtteilfest am 19.06 entstehen.

Die pädagogischen Ansätze in der Anleitung von Gruppen setzen sich zusammen aus Tanz-therapeutischen Methoden und Aspekten des Tanztheaters, wie das gemeinsame entwickeln von Choreografien durch Fragen und Suchen nach Bewegungen zur gewählten Thematik.

Für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene. Die Teilnahme ist auf 15 Personen beschränkt.

Anmeldung unter: zschocherhistory@posteo.de

Die Workshops finden an folgenden Tagen statt:

  • 03.09.21 – 19:00 – 20:30
  • 04.09.21 – 10:00 – 13:00
  • 04.09.21 – 14:00 – 17:00
  • 11.09.21 – 10:00 – 13:00
  • 11.09.21 – 14:00 – 17:00
  • Präsentation: 19.09.21