Vortrag und Vernissage

PLAUEN AUF DEM HOLZWEG

ODER

SUR LA PISTE BRUNE DE LA TROISIÈME VOIE

Freitag 17.12.2021 ab 19:00 im Lixer e.V.

Für die Veranstaltung gelten die aktuellen Hygienevorschriften des Freistaats Sachsen. Im Moment bedeutet dies 2G (Geimpft & Genesen)

Für Personen die nicht in diese Kategorie fallen, bieten wir eine Online-Übertragung des Vortrags an. Anmeldungen dazu bitte unter : Lixer@riseup.net mit dem Betreff:“Holzweg“


Eine Veranstaltung des Lixer e.V. und des Colorido e.V. Plauen und in Kooperationen mit der Rosa Luxemburg Stiftung Sachsen
 Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Copyright: Piet/ Mediapart.fr

Austellung: SUR LA PISTE BRUNE DE LA TROISIÈME VOIE / Piet

2013 wurde der III. Weg als Ersatzorganisation für das bayerische Neonazinetzwerk ‚Freies Netz Süd‘ gegründet. Die Partei versteht sich als Kaderschmiede und orientiert sich in ihrer Programmatik und ihrem Auftreten in der Öffentlichkeit klar am historischen Nationalsozialismus.

Seit mehreren Jahren befindet sich einer der wichtigsten ‚Stützpunkte‘ der Partei in Plauen. Dort besitzt die Partei Immobilien, hält Mandate in den kommunalen Parlamenten und kann auf Unterstützung aus der Bevölkerung zählen.

Eine der Führungspersonen der Neonazi-Partei, Tony Gentsch, ließ sich von Februar bis November 2020 von der französischen Journalistin Antoine Prune begleiten. Im Februar 2021 erschien schließlich eine mehrteilige Reportage über die Aktivitäten des III. Weg in Plauen in dem mehrsprachigem Online Magazin ‚Mediapart‘.

Bebildert wurde die Reportage durch den Straßburger Journalisten und Zeichner ‚Piet‘, der seit 2015 mit Antoine Prune zusammenarbeitet. Entstanden sind rund 20 Karikaturen, die ab Mitte Dezember 2021 bis Januar 2022 in den Räumlichkeiten des Lixer e.V. gezeigt werden. Die Zeichnungen illustrieren mit bitteren Humor die Situation in Plauen und legen den Finger in die Wunde derer die immer noch glauben das Problem durch Ignoranz und Verharmlosung aus der Welt schaffen zu können. Die Übersetzung der 10-teiligen Reportage von Antoine Prune liegt als Begleitheft aus.

Vortrag: Der III. Weg in Plauen / Colorido e.V.

Seit 2019 leistet der Colorido e.V. aktivierende Demokratiearbeit in Plauen. Während durch große Teile der Zivilgesellschaft im Vogtland die Aktivitäten der Neonationalsozialisten des „III. Weg“ verharmlost oder ignoriert werden, organisiert der Colorido e.V. Proteste gegen die öffentlichen Auftritte der Partei und leistet Aufklärungsarbeit über die Ziele und Methoden der Partei.

Der Vortrag „Nicht vom Himmel gefallen: Plauen und der III. Weg“ zeichnet die Geschichte des „III. Weg“ in Plauen nach und sucht Antworten auf die Fragen warum die Partei im Vogtland so erfolgreich sein kann. Im Anschluss gibt es Raum für Nachfrage und Austausch mit den Vortragenden.

Weiterführende Links:

https://www.mediapart.fr/journal/dossier/international/allemagne-sur-la-piste-brune-de-la-troisieme-voie

https://colorido.de/